Veranstaltungen
2017 Licht An! #3
2016 Licht An! #2
2015 Maschinenkonzert nr.378
2015 Licht An!
2014 Hammerwerk
2011 First Contact
2011 Schall & Rauch
2010 Krimi & Klangkunst #2
2008 Krimi & Klangkunst
2006 Audioframes
2005 Chromo X
2004 Audiosphere
2003 Explorer
2001 Automatons
2000 Werkstattkonzert
1999 Fest der Sinne
1997 Transform
1995 Kunstwald
1995 Audio und Video
1991 Bergaufsicht
1989 DGB Kunstpreis
1987 Betreten Verboten

 

Licht an! #2 Magische Quadrat
20. August 2016

Zum zweiten Mal machen wir das "Licht an!" im KunstWald-Park Teutoburgia in Herne. Und wer glaubt, dass einfach nur Licht angeknipst wird, täuscht sich gewaltig und sollte sich die Premiere vom Magischen Quadrat nicht entgehen lassen. Vereint werden Licht- und Klangkunst mit neuster Technologie, um ein ganz besonderes Erlebnis zu schaffen.

In diesem Jahr wird das Magische Quadrat das Herzstück von Licht an! sein. Die Besonderheit dieser raumgreifenden Installation im KunstWaldPark ist das Zusammenspiel unterschiedlicher Künste: Christof Schlägers "Horns, Pipes and Drums" - pneumatisch-mechanische Instrumente des Künstlers spielen in einem Quadrat von 50 Metern eine gemeinsame synchrone Komposition. Durch das simultane Spielen erleben die Besucher einen Hyper-Klangraum. Die natürlich erzeugte Musik wird in der Landschaft mehrfach reflektiert.

Begleitet wird die klangliche Architektur des Quadrats durch die Lichtinszenierung von Wolfgang Flammersfeld. Viele leuchtende Würfel von einem Meter Größe bilden ein großes Quadrat im Park. Mit geheimnisvollem Flackern und raffinierten Licht-Figuren, dramatisieren sie die musikalischen Bewegungen des Konzertes.

In der Mitte des Quadrats steht die Beam-Box, das Herzstück des magischen Quadrats. Auf einem vier mal vier Meter großen, schwarzen Kubus wird eine Videoinstallation von Harald Opel präsentiert. Das visuelle Zusammenspiel mit dem Konzert von Christof Schläger sowie der Lichtinstallation von Wolfgang Flammerfeld beschert den Besucher*innen ein einmaliges Kunsterlebnis. Die Gesamtinszenierung wird ca. 45 Minuten dauern.

Bereits ab 20:00 Uhr können die Besucher*innen durch den Park wandeln und unterschiedliche Erlebnisorte im KunstWaldPark entdecken. Der gesamte KunstWaldPark sowie der Förderturm werden vom Lichtkünstler Wolfgang Flammersfeld inszeniert. Vor und nach der Präsentation des Magischen Quadrats gibt es die Möglichkeit an unterschiedlichen Orten im Park Kunsterlebnisse zu genießen.
Die Klangpodeste sind eine beliebte Chillout-Zone. Dort kann man verweilen, sich treffen oder sich einfach hinlegen und den Blick in den Himmel genießen. Leise Musik erklingt aus den Bänken. TaiZhi Shao, Komponist und Musiker aus Shanghai lässt mehrere Kompositionen für die Klangpodeste erklingen.
Vor der Maschinenhalle werden mehrere "Gukis" aufgestellt sein. Arno Specht hat eine wundersame Sammlung dreidimensionaler Dia-Motive - Kleine Sichtkästen, in denen man ungewöhnliche Perspektiven aus dem Revier betrachten kann. Viele neue Seiten gibt es zu entdecken.
Der Steinkreis ist eine feste Installation im KunstWald-Park. Der ca. 20m weite Gabionen-Kreis hat vier Eingänge. Im Zentrum steht eine Eiche, an der zwei große Steine mit der Inschrift "Leise" und "Stille" liegen. In diese Situation installiert der Künstler Wolfram Lakaszus einen pulsierenden Lichtkreis, der interaktiv auf die Besucherzahl reagiert.
Mysteriöse Klänge schallen am Fuße des Förderturmes. Drei Stahlbleche vibrieren zwischen den Stahlträgern. Ein dreiseitiger Klangraum "BrrmTrrm" im Zentrum des ehemaliges Schachtes. Eine Installation von Wolfram Lakaszus.

Sponsoren: RAG Stiftung, Kulturinitiative Herne e.V., Kulturbüro Herne

Download:


 

KunstWald Teutoburgia - Förderverein Teutoburgia - Kunst Natur Erholung - D-44627 Herne - info@kunstwald.de